Kerkhoff Consulting steigert in Deutschland den Umsatz um 19 Prozent

Düsseldorf, 19. April 2010 – Die auf Einkauf und Beschaffung spezialisierte Beratung Kerkhoff Consulting ist entgegen dem Branchentrend im Jahr 2009 kräftig gewachsen: Der Umsatz der deutschen Muttergesellschaft stieg um 19,3 Prozent auf 17,3 Mio. Euro an. Dazu veröffentlicht die Kerkhoff Consulting GmbH in Düsseldorf den ersten Geschäftsbericht der Unternehmensgeschichte.
 

„Wir hatten ein überdurchschnittlich starkes Geschäftsjahr“, sagt Gerd Kerkhoff, Gründer und Geschäftsführer von Kerkhoff Consulting. „Unternehmen mussten sich rasch große Liquidität beschaffen und haben darum Einkaufskonditionen gemeinsam mit uns neu verhandelt, um Kosten zu senken.“ 

Zum Abschluss des erfolgreichen Geschäftsjahres gibt Kerkhoff Consulting außerdem zum ersten Mal einen Geschäftsbericht heraus. Die dort veröffentlichten Kennzahlen hat die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers attestiert. „Damit wollen wir ein Zeichen gegen die Undurchsichtigkeit des Beratermarktes setzen“, so Kerkhoff. Laut dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) arbeiten in Deutschland über 80.000 Unternehmensberater unterschiedlicher Unternehmensgröße und thematischer Ausrichtung. Dabei ist den Kunden oft nicht ersichtlich, ob sie mit Einzelberatern, Beraternetzwerken, mit Beratungen von der Größe mittelständischer Betriebe oder gar mit internationalen Großberatungen zusammenarbeiten. Meist müssen sie sich darauf verlassen, dass die Beratungen in der Tat das sind, was sie vorgeben zu sein.

„Aber wer stellt sicher, dass Umsatz und Mitarbeiterzahl stimmen“, sagt Kerkhoff. Die mangelnde Transparenz in der Beraterbranche beeinflusst auch die Berichterstattung der Medien und führt zu einer Verzerrung des Marktbildes. Journalisten ist es häufig unmöglich, die Angaben ihrer Interview-Partner auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen.

Schon seit dem Jahr 2004 veröffentlicht Kerkhoff Consulting als wirtschaftsprüfungspflichtige Gesellschaft mit beschränkter Haftung einen so genannten Lagebericht im Bundesanzeiger. Doch dieses Jahr geht die Düsseldorfer Unternehmensberatung mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts in die Offensive. „Wir werden nur noch beglaubigte Zahlen veröffentlichen. Denn mehr Transparenz schafft vor allem eins: Vertrauen“, sagt Kerkhoff.

Die acht internationalen Landesgesellschaften von Kerkhoff Consulting werden zukünftig selbst entscheiden, ob sie ihre Umsatz- und Mitarbeiterzahlen in ihren jeweiligen Ländern veröffentlichen.

Den Geschäftsbericht können Sie hier herunterladen.


Pressekontakt

Christian Pfeiffer
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0)211 / 62 180 61- 0
c.pfeiffer@remove-this.kerkhoff-consulting.com