Milliardengrab Einkauf

Die Botschaft vom Einkauf als Ertragsgenerator ist noch nicht bis in alle Chefetagen vorgedrungen. Noch immer haben die klassischen und zugleich risikoreichen Wege über eine Erhöhung der Marketing- und Vertriebsbudgets zur Umsatzsteigerung oder Personalreduzierung Priorität. Die Zauberformel heißt „Beschaffungsoptimierung“. Mit einem modernen Beschaffungsmanagement lässt sich der Ertrag unmittelbar und nachhaltig steigern – nicht mit „Preisdrückerei um jeden Preis“.  mehr

Wiley-VCH, Weinheim
2. aktualisierte und erweiterte Auflage – November 2007
39,90 Euro / 64,- SFR
2007. 265 Seiten, Hardcover
– Sachbuch –
ISBN-10: 3-527-50336-6
ISBN-13: 978-3-527-50336-0

Zukunftschance Global Sourcing

Die Globalisierung wird häufig für den Abbau von Arbeitsplätzen und den steigenden Wettbewerbsdruck verantwortlich gemacht. Doch in der Globalisierung selbst steckt die Zukunftschance, Arbeitsplätze zu sichern und die eigene Geschäfts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Ein professionelles Global Sourcing hält sowohl unternehmerische Ertrags- als auch Entwicklungs- und Qualitätspotenziale bereit, die durch den Einsatz leistungsstarker internationaler Lieferanten realisierbar werden. mehr

Wiley-VCH, Weinheim
1. Auflage – Oktober 2005
39,90 Euro / 64,- SFR
2005. 239 Seiten, Hardcover
– Sachbuch –
ISBN-10: 3-527-50196-7
ISBN-13: 978-3-527-50196-0

Erfolgsgarantie Einkaufsorganisation

Die Einkaufsorganisation hatte in der Vergangenheit in vielen Unternehmen lediglich einen untergeordneten Stellenwert. Diese Situation beginnt sich nun zu ändern. Mehr und mehr Manager stellen die bestehenden Strukturen und Prozesse ihres Einkaufs in Frage. Zu Recht: Denn eine effiziente Einkaufsorganisation ist die Voraussetzung für eine nachhaltige Optimierung der Einkaufspreise. Die in der Praxis noch immer genutzten Organisationsmodelle, wie zentraler oder dezentraler Einkauf, erweisen sich jedoch nur in den wenigsten Fällen als »Königsweg«. mehr

Wiley-VCH, Weinheim
1. Auflage –  April 2007
42,90 Euro
2007. 257 Seiten, Hardcover
– Sachbuch –
ISBN-10: 3-527-50271-8
ISBN-13: 978-3-527-50271-4

Einkaufsagenda 2020

Wettbewerbsvorteile durch einen visionären Einkauf sichern und ausbauen

Wie sehen Einkauf und Beschaffungsmarkt im Jahr 2020 aus? Welchen Einfluss haben politischer und demografischer Wandel sowie ökologische und ökonomische Veränderungen?

Die aktuelle wirtschaftliche Situation zeigt, dass sich Unternehmen, die sich visionär mit ihrem Marktumfeld auseinandersetzen, flexibler sind, um sich auf Marktveränderungen einzustellen. mehr

Wiley-VCH, Weinheim
1. Auflage - erscheint im November 2009
39,90 Euro / 64,- SFR
2009. 206 Seiten, Hardcover
– Fachbuch –
ISBN-10: 3-527-50501-6
ISBN-13: 978-3-527-50501-2 - Wiley-VCH, Weinheim

Personal im Einkauf - Der strategische Faktor

Angesichts der dynamischen Märkte und stetig zunehmenden Anforderungen erkennen immer mehr mittelständische Unternehmen den hohen Stellenwert eines professionellen Einkaufs. Die Erfordernisse des Marktes verlangen Veränderungen, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu gewährleisten. Dabei können alle Veränderungen jedoch immer nur so gut sein, wie die Menschen, die sie tragen. Somit kommt einem professionellen Human Resource Management im Einkauf eine bedeutende Rolle zu. mehr

Wiley-VCH, Weinheim
1. Auflage – September 2010
29,90 Euro
2010. 206 Seiten, Hardcover
– Sachbuch –
ISBN-10: 3-527-50478-8
ISBN-13: 978-3-527-50478-7

Aktenzeichen Einkauf

Für rund 80 Prozent der deutschen Unternehmen hat das Thema »Compliance« heute einen hohen Stellenwert. 41 Prozent der Firmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 250 Mio. Euro geben sogar an, dass dieser Stellenwert »sehr hoch« sei. 65 Prozent verfügen aber dennoch über kein Compliance- Management-System, 42 Prozent nicht einmal über eine Compliance-Richtlinie – und das trotz verschärfter Regelungen zur Manager- Haftung. Die größte Rolle spielt das Thema Compliance in den Einkaufsabteilungen der Unternehmen. mehr

Wiley-VCH, Weinheim
1. Auflage – November 2011
39,90 Euro
2011. 324 Seiten, Hardcover
– Sachbuch –
ISBN-10: 3527506489
ISBN-13: 978-3527506484

Erfolgsmessung beim Investitionsgütereinkauf

Aufgrund des steigenden Wettbewerbsdrucks und der Anforderung an den Einkauf seine Leistung darzulegen, gewinnt das Thema Erfolgsmessung im Einkauf immer mehr an Bedeutung. Obwohl dabei häufig noch immer monetäre Erfolgsgrößen (Savings) an erster Stelle stehen, rücken vermehrt auch nicht-monetäre Ziele in den Fokus des Einkaufs. mehr

Speziell beim Investitionsgütereinkauf ergeben sich dabei jedoch spezifische Herausforderungen, wie z.B. fehlenden Referenzpreise. Zur Untersuchung der beschriebenen Thematik wurde eine Studie mit 18 Unternehmen auf Basis persönlicher Interviews durchgeführt. Die Publikation zeigt die Ergebnisse der empirischen Untersuchung zu den Themen Investitionsgütereinkauf, Erfolgsmessung im Einkauf, Savings-Messung sowie Savings-Messung beim Investitionsgütereinkauf und gibt jeweils praktische Handlungsempfehlungen.

  • Zeigt die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zu den Themen Investitionsgütereinkauf, Erfolgsmessung im Einkauf, Savings-Messung und Savings-Messung beim Investitionsgütereinkauf
  • Enthält zahlreiche anschauliche Abbildungen
  • Gibt praktische Handlungsempfehlungen zu den untersuchten Themen

Download Inhaltsverzeichnis, Vorwort und Probeseiten hier

 Springer

1. Auflage – 2014
29,99 Euro (Softcover)
22,95 Euro (eBook)
55 Seiten
– Fachbuch –
ISBN-13: 978-3-642-38471-4

  

Erfolgsmessung und Anreizsysteme im Einkauf

Die Bedeutung der Erfolgsmessung im Einkauf hat in den letzten Jahren in Wissenschaft und Praxis stetig zugenommen. Dennoch findet in vielen Fällen immer noch eine Fokussierung auf Kostengrößen – vor allem Savings – statt. Zudem werden die ausgewiesenen Erfolgskennzahlen des Einkaufs in Bezug auf Höhe und Wirksamkeit häufig angezweifelt. mehr

Eine Kopplung zur Vergütung der Mitarbeiter fehlt meist gänzlich. Um diesen und weiteren Herausforderungen entgegen zu treten, stellt dieses Buch einen ganzheitlichen Ansatz zur Erfolgsmessung im Einkauf und den damit verbundenen Anreizsystemen vor. Dabei werden im Einzelnen folgende Themen behandelt:

  • Erfolgsmessung im Einkauf auf Ebene der Warengruppen und der Beschaffungsorganisation
  • Lieferantenbewertung und Erfolgsmessung auf Ebene der Lieferanten-Abnehmer-Beziehung
  • Ganzheitliche Systeme zur Erfolgsmessung im Einkauf wie der Procurement Value Added und die Purchasing Balanced Scorecard
  • Erfolgsorientierte Anreizsysteme und Leistungsvergütung für Einkäufer, Beschaffungsorganisationen und Lieferanten

Den Lesern wird damit eine umfangreiche Handlungsanweisung zur Implementierung und Umsetzung einer nachhaltigen Erfolgsmessung sowie der Anreizsetzung im Einkauf gegeben.

 

 Springer

1. Auflage – 2012
39,95 Euro (Hardcover)
29,95 Euro (eBook)
188 Seiten
– Fachbuch –
ISBN-13: 978-3-642-34316-2

Wege aus der Working Capital-Falle

Gerade in Zeiten wirtschaftlichen Aufschwungs nach Durchschreiten einer Krise haben Unternehmen mit dem Phänomen einer „Working Capital-Falle“ zu kämpfen. Die „Working Capital-Falle“ bezeichnet die Kombination aus steigendem Liquiditätsbedarf eines Unternehmens, bei gleichzeitig erschwertem Zugang zu Fremdkapital aufgrund restriktiver Kreditvergabepraktiken der Finanzinstitute. mehr

Die Krise ist vorbei, die Nachfrage steigt wieder. Doch viele Unternehmen haben Probleme, die für den Aufschwung nötige Liquidität bereit zu stellen. Sie befinden sich in der Working Capital-Falle: Sie haben erhöhten Finanzierungsbedarf, aber erschwerten Zugang zu Fremdkapital. „Wege aus der Working Capital-Falle“ ist der erste Teil der neuen wissenschaftlichen Buchreihe „Advanced Purchasing & SCM“, die Kerkhoff Consulting zukünftig gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen im Springer-Verlag veröffentlicht. Der Anspruch der Schriftenreihe ist es, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen zu bringen. Sowohl Wissenschaftler als auch Praktiker können von den Konzepten profitieren, die Berater von Kerkhoff Consulting gemeinsam mit Wissenschaftlern entworfen haben.

Jeder Cent, um den Unternehmen ihr Working Capital senken können, steht ihnen im Anschluss für eine erneute Investition zur Verfügung. Dazu ist die gesamte Wertschöpfungskette zu optimieren: Vom Einkauf und damit Wareneingang über die Produktion bis hin zum Absatz der Waren.

So können im Einkauf die Zahlungskonditionen so verändert werden, dass die erhaltene Ware möglichst spät bezahlt werden muss. Weiterhin lassen sich durch gezieltes Bestandsmanagement und abgestimmte Belieferungskonzepte, z.B. durch vendor Managed Inventory" oder "just-in-Time-Konzepte" die Lagerbestände senken. In der produktion ist die Senkung der Durchlaufzeiten essentiell. Dazu müssen Rüstzeiten minimiert, Laufwege optimiert und Losgrößen verkleinert werden. Auf der Absatzseite ist Factoring eine Möglichkeit, Cash in das Unternehmen zu bringen. 

Springer

1. Auflage – Dezember 2010
39,95 Euro
104 Seiten
– Fachbuch –
ISBN-13: 978-3-642-16413-2

Investitionsgütereinkauf

Der Investitionsgütereinkauf hat erheblichen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Dennoch hat der Professionalisierungsgrad dieser besonderen Beschaffungsform in vielen Unternehmen noch nicht das erforderliche Niveau erreicht und auch aus wissenschaftlicher Sicht führt das Thema eher ein "Schattendasein". mehr

Investitionsgüter weisen gegenüber anderen Beschaffungshauptgruppen zahlreiche Besonderheiten auf, die sich maßgeblich auf den Einkaufsprozess auswirken. Der Prozess zur Beschaffung von Investitionsgütern bedarf daher spezifischer Aufmerksamkeit und vor allem einer systematischen Vorgehensweise. 

Ausgehend von diesen Besonderheiten ergeben sich im Rahmen des Investitionsgütereinkaufs zahlreiche Herausforderungen. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden ein ganzheitliches Prozessmodell sowie spezielle Instrumente und Methoden zum Investitionsgütereinkauf vorgestellt. Dabei werden folgende Themen zum Investitionsgütereinkauf präsentiert: 

  • Compliance Management 
  • Savings-Messung 
  • Life Cycle Costing und Total Cost of Ownership 
  • Ermittlung der optimalen Nutzungsdauer und des optimalen Ersatzzeitpunktes 
  • Realoptionen zur Bewertung von Investitionsalternativen 
  • Performance Contracting 

Den Lesern wird ein ganzheitliches und strukturiertes Prozessmodell für den Investitionsgütereinkauf zur Verfügung gestellt. Das umfassende Methodenset mit seinen zahlreichen Instrumenten und Methoden unterstützt beim Aufbau eines professionellen Investitionsgütereinkaufs. 

Springer

1. Auflage – Oktober 2011
34,95 Euro
123 Seiten
– Fachbuch –
ISBN-13: 978-3642227110